Erfahrungsbericht ehemaliger Azubis

September 2016
Wir haben unsere Ausbildung bei ACD Elektronik GmbH im September 2012 angefangen. Wir wurden direkt am ersten Tag freundlich empfangen und mit den Ausbildern bekannt gemacht. Danach folgte ein Rundgang durch beide Gebäude der Firma. Mit dem Start des ersten Arbeitstages wurden wir in den verschiedenen Abteilungen eingesetzt und durften gleich mit Hand anlegen. Die Berufsschule besuchten wir dabei Wöchentlich einen bis zwei Tage.

Wenn wir jemals Probleme mit dem Unterrichtsstoff hatten, wurden wir tatkräftig von unserem fachlichen Ausbilder oder den ausgelernten Azubis unterstützt. Für Herzschmerz und diverse andere Sorgen stand uns die Personalabteilung immer zur Seite.

Die Zwischenprüfung war dann der erste Meilenstein in unserer Karriere bei ACD. Aber auch diese haben wir mit viel Hilfe der älteren Azubis und unseres Ausbilders gemeistert. Außerdem durften wir an von der Firma bezahlten Schulungen und Kursen teilnehmen was fachlich natürlich eine große Unterstützung war.

Viel Spaß hatten wir auch an den Azubiausflügen von denen der erste 2014 stattfand. Dazu waren alle Azubis, Ausbilder und Betreuer der Lehrlinge eingeladen. Es gab immer ein großes Frühstück, Frei-Getränke und viel Unterhaltung. Das stärkte vor allem den Zusammenhalt, wie auch das Vertrauen unter den Azubis selbst. Dies sorgte auch für ein gutes kollegiales Klima zwischen Ausbildern und Azubis. Zu den Azubiausflügen wurden jeweils auch immer die neuen Azubis die dann im selben Jahr die Ausbildung bei ACD begonnen haben miteinbezogen. Dadurch konnte man sich direkt besser kennen lernen.

Im Februar war es dann soweit die Abschlussprüfung stand bevor, die wir durch eine gute Vorbereitung bestanden. Nach den Prüfungen ging es dann direkt in die jeweilige Abteilung. Seither sind wir, Sascha Oettlin und Heiko Bendel, im Bereich Service tätig.

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Firma ACD Elektronik, bei den Ausbildern und Ausbilderinnen als auch bei allen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für eine gute Ausbildung als Grundstein für den weiteren Berufsweg bedanken.