ACD Mobile Device Manager

ACD Mobile Device Manager

Beim ACD Mobile Device Manager (ACD MDM) handelt es sich um ein Software-Tool zur Verwaltung von bis zu 1000 mobiler Geräte (Mxxx) von ACD in einem Netzwerk. Die wesentlichen Vorteile des ACD MDM liegen in der einfachen und übersichtlichen Inventarisierung, sowie der Aktualisierung und Verwaltung der Handterminals.

Der ACD MDM vereinfacht die Geräte-Verwaltung zudem durch

… eine schnelle und einfache Durchführung automatischer oder manueller Software-Updates. Hierdurch entfällt der Service vor Ort und die Prozesse werden in punkto Zeit und Kosten effizienter gestaltet.

… Fernwartung für einen schnellen Zugriff auf einzelne Geräte zur Fehlerbehebung, Problemlösung, etc. Ebenfalls können die Geräte von außen neu gestartet oder herunter gefahren werden. Ein zentraler Nachrichtenversand kann schnell über geplante Updates, etc. informieren.

… eine logische Abbildung von Unternehmensstrukturen. Dadurch sind alle Geräte übersichtlich dargestellt und können effizient verwaltet werden.
Weiterhin werden zu jedem Gerät sämtliche Geräte-informationen, wie z. B. Betriebssystem, Hardware-Ausstattung, Speicherdaten angezeigt und einzelne Geräte können über den ACD MDM gefiltert oder gesucht werden.
 
Effizientes Arbeiten, sowie Kosten- und Zeitersparnis sprechen für die Nutzung des ACD MDM.
 

Dienstleistungsportfolio

Im Vorfeld bietet ACD den Mobile Device Manager auch zum Test an. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserem Vertrieb!
 

Alle Daten auf einen Blick

  • Prozessor: Ab 2 GHz
  • Arbeitsspeicher: ≥ 4 GB
  • Freier Festplattenspeicher: ≥ 10 GB
  • Netzwerkanbindung: Netzwerk TCP/IP mit Internetanbindung und Fernwartungszugang
  • Betriebssystem: Ab Windows 7/Windows Server 2008
  • Datenbank: Ab Microsoft SQL-Server* 2012 Express (kostenlos)
  • Laufzeitumgebung: .Net Framework 4.5* + Language Pack (deutsch)
  • Computer: Physikalischer PC oder virtuelle Maschine
  • Monitor: ≥ 1280 x 1024 Pixel Auflösung
  • Anbindung Gesamtnetz: ≥ Übertragungsgeschwindigkeit von Downstream 3000 kbit/s und Upstream 512 kbit/s; Voraussetzung für Nutzung des ACD MDM sind mobile Terminals (Mxxx) von ACD mit Windows CE 6.0 oder höher
  • Firewall: Server muss anpingbar sein. Port 15555 muss in der Firewall freigeschaltet sein
  • Anzahl einzubindender Geräte: Max. 1.000 mobile Terminals (Mxxx) von ACD