Lager-Barcode-Systeme im Überblick

Handrückenscanner mit Handstulpe

Lagerhäuser und Vertriebszentren verlassen sich bei der Organisation und Wartung ihrer Systeme und Bestände u. a. auf Barcodes. Neue Bestandseinheiten können gescannt, identifiziert und ordnungsgemäß eingelagert werden. Anschließend können die Lagermitarbeiter die einzelnen Einheiten über den Barcode identifizieren, um die Aufträge zu erfüllen. Im Hintergrund werden die ständigen Scanvorgänge und Bestandsänderungen von einem zentralen Informationssystem überwacht, das Trends bei Barcodebewegungen und -aktivitäten verfolgt.
Erfahren Sie mehr darüber, wie Barcodes und Barcode-Scanner die Lagerkosten senken und die Logistiksysteme in allen Branchen verbessern können.

Handrückenscanner HasciSE

Wie reduzieren Barcodes die Kosten in einem Lager?

Jede Einführung von Technologie in Ihrem Lager oder Distributionszentrum zielt letztlich auf die Senkung der Betriebskosten ab. Die Einführung von Barcodes und fortschrittlichen Barcode-Scannern kann die Kosten Ihres Lagers senken und die täglichen Abläufe verbessern, indem:

  • Steigerung der Geschwindigkeit und Produktivität pro Stunde: Barcodes beschleunigen die Auftragsabwicklung, indem sie die Platzierung von Waren innerhalb eines Lagers verfolgen und den Mitarbeitern helfen, bestimmte Produkte zu finden und zu identifizieren. So kann Ihr Team mehr Aufträge schneller erfüllen.
  • Verbesserung der Mobilität: Mit den heutigen kabellosen Barcode-Scannern (und den Barcodes selbst) können sich die Mitarbeiter mit den Anweisungen, die sie für eine genaue Auftragserfüllung benötigen, frei in einem großen Lagerraum bewegen. Die Mitarbeiter müssen nicht mehr zu einer zentralen Station zurückkehren, um ihre nächste Bestellung abzuholen.
  • Verbesserte Genauigkeit: Menschliche Fehler und fehlende Informationen können bei jedem Lagersystem zu erheblichen Verzögerungen und kostspieligen Fehlern führen. Mit Barcode-Systemen können Unternehmen das Risiko, dass die falschen Objekte für eine Bestellung ausgewählt werden oder dass große Bestandssendungen falsch identifiziert und am falschen Ort gelagert werden, erheblich verringern.
  • Reduzierung manueller Prozesse: Manuelle Aufgaben sind langsam und mit erheblichen Büro- oder Arbeitskosten verbunden. Digital vernetzte Barcode-Lesesysteme können automatisch die Bestandszahlen aktualisieren, Warnungen über bevorstehende Engpässe auslösen und sogar die damit verbundenen Kosten überwachen. Da die Technologie administrative und manuelle Aufgaben im Hintergrund erledigen kann, kann Ihr Unternehmen Kosten einsparen.

Anwendungen von Barcode-Scannern im Lager

Barcode-Handrückenscanner können in vielen Anwendungen eingesetzt werden, darunter:

  • Wareneingang: Scanner können Barcodes auf ankommenden Sendungen lesen und die Informationen zur Nachverfolgung und Lagerung an zentralisierte Inventarsysteme übertragen. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Bestandsführung, und Handrückenscanner verringern die Fehlerquote im Vergleich zur manuellen Dateneingabe erheblich.
  • Nachschub: Mit Barcode-Scannern lassen sich Warenpaletten und der Standort der Palette bzw. die Verarbeitungsstufe innerhalb eines Lagers identifizieren. Sie können Mitarbeiter zu den nächsten Schritten der ordnungsgemäßen Lagerung und Organisation der Waren leiten.
  • Auftragskommissionierung: Wenn Mitarbeiter Aufträge erfüllen, indem sie einzelne Einheiten oder Paletten mit Waren auswählen, können sie die Barcodes der Artikel scannen. Dadurch wird nicht nur sichergestellt, dass sie das richtige Objekt auswählen. Das Lesegerät informiert das zentrale Datensystem auch darüber, dass der verfügbare Bestand abnimmt und dass ein offener Auftrag gerade erfüllt wird.
  • Versand: Durch Scannen des Barcodes eines Objekts können die Mitarbeiter spezifische Anweisungen erhalten, wie das Objekt effizient zu verpacken und zu versenden ist. Dies gewährleistet eine hervorragende Konsistenz und Qualitätskontrolle.
  • Bestandskontrolle: In jeder Phase der Nutzung aktualisieren Barcode-Scansysteme die Bestandsaufzeichnungen, um die einzelnen Bewegungen der Produkte anzuzeigen, so dass das System Ihres Unternehmens über Echtzeitdaten zu den für den Verkauf oder Transport verfügbaren Objekten verfügt.
  • Rückführungslogistik: Barcodes können verwendet werden, um Retouren zu organisieren, überschüssigen Saisonbestand an Langzeitlager zurückzuschicken und vieles mehr.

Arten von Barcodes in Lagersystemen

Es gibt mehrere verschiedene Arten von Barcode-Systemen. Sie umfassen:

  • UPC: Diese numerischen Codes werden am häufigsten für Einzelhandelsprodukte verwendet.
  • EAN: Diese Codes ähneln den UPCs, sind aber für die Informationsübertragung am Verkaufsort gedacht.
  • Plessey:Diese Codes werden häufig von Einzelhandelsgeschäften und Bibliotheken verwendet. Sie enthalten Buchstaben und Zahlen.
  • Code 39: Dieses Strichcodierungssystem wird häufig in der Automobilindustrie, im Verteidigungsbereich und in anderen Bereichen außerhalb des Einzelhandels verwendet.
  • QR-Code: QR-Codes sind komplexer als die meisten Barcodes und können viel mehr Informationen enthalten und übertragen.
handrueckenscanner-hasci-wareneingang-scan-v2

Wählen Sie Barcode-Scanner der ACD Gruppe

Barcodes und Barcode-Scanner sind wesentliche Investitionen für jedes Lager. Bei der ACD Gruppe bieten wir Handrückenscanner an, die sich über Bluetooth mit ihrem Mobilen Handheld Computer verbinden und ein freihändiges Arbeiten ermöglichen. Um mehr über unsere Handrückenscanner zu erfahren, kontaktieren Sie uns noch heute.