News

Tipps zur Bestandsverwaltung für Lagerhäuser

Mehr erfahren

In Lagerhäusern kann es eine Herausforderung sein, den Überblick über die ein- und ausgehenden Bestände zu behalten, insbesondere angesichts des Drucks, die unterschiedlichen Bedürfnisse und Wünsche von Käufern, Lieferanten und Mitarbeitern zu erfüllen. Bestandsverwaltungssysteme erleichtern die Überwachung der Waren in den Lagern und stellen sicher, dass die Produkte für eine reibungslose und schnelle Lieferung organisiert sind. Um diesen Zweck zu erfüllen, müssen sie jedoch richtig integriert werden. Im Folgenden skizzieren wir unsere Best Practices für Lagerverwaltungssysteme.

MAX BWS

Umstrukturierung

Das Layout eines Lagers sollte mit dem aktuellen Angebot und der Nachfrage kompatibel sein. Wenn sich diese Faktoren ändern, ist es wichtig, die Halle neu zu strukturieren, um ihn besser anzupassen. Wenn Sie dies nicht tun, laufen Branchenprofis Gefahr, die Effizienz des Arbeitsablaufs zu verringern.

Eine sehr effektive Modifikation der Bestandslagerung ist die Priorisierung von Artikeln mit hohem Verkaufswert. Es mag zwar logisch erscheinen, Produkte nach Lieferanten oder Anbietern zu sortieren, aber es ist effizienter, alle beliebten Produkte zusammen zu platzieren. Die Positionierung in der Nähe von Versandstationen verkürzt die Gesamtzeit für die Auftragsabwicklung.

Analysieren Sie ihre Kommissionierstrategien

Die Kommissionierung bezieht sich auf den Prozess des „Herauspickens“ einzelner Artikel aus dem Lagerbestand, um Aufträge zu erfüllen. Es gibt vier Hauptmethoden für die Kommissionierung, von denen jede einzigartige Vorteile bietet, die sie für unterschiedliche Anwendungen geeignet machen. Sie sind wie folgt:

  • Batch-Kommissionierung: Die Artikel werden so organisiert, dass die Wegzeit minimiert wird und/oder die für einen Auftrag benötigten Produkte zusammen kommissioniert werden können.
  • Kommissionierung an festen Standorten: Die Mitarbeiter nutzen mobile Geräte, um den Lagerort der benötigten Artikel zu sehen.
  • Zonen-Kommissionierung: Jeder Mitarbeiter ist einer Zone des Lagers zugewiesen und bringt während der Auftragsabwicklung alle benötigten Artikel aus seiner Zone zu einem zentralen Konsolidierungs- und Verpackungsbereich.
  • Wellenkommissionierung: Kombiniert Aspekte der Batch- und Zonenkommissionierung und eignet sich für Auftragsabwicklungsvorgänge mit zahlreichen SKUs und Picks.

Bestandsaufnahme der Lagerausstattung

Ein Geräte-Audit analysiert den aktuellen Arbeitsablauf und wie die eingesetzten Geräte diesen unterstützen oder behindern. Die Ergebnisse der Analyse können Branchenexperten dabei helfen, potenzielle Möglichkeiten zur Verbesserung der Produktivität zu identifizieren.

Zum Beispiel entdeckte das Management von Simplehuman, dass mobile Arbeitsplätze die Produktivität der Mitarbeiter bei der Bearbeitung von Business-to-Business-Bestellungen und Retouren verbessern könnten. Bei der Bearbeitung von Retouren stellte man fest: „Wir können den Arbeitsplatz dorthin mitnehmen, wo die Retouren sind, anstatt sie in statische Büros zu bringen.“ Dadurch, dass die Workstation mit dem Mitarbeiter mitgehen kann, wurde die Bearbeitungszeit reduziert und die Effizienz verbessert. Nach der Implementierung der Workstations in ihrem Lager sparten sie 20 % an administrativer und operativer Prozesszeit für ausgehende Waren. Weitere Vorteile waren die Verbesserung der Kommunikationskette und der Einsatz als zusätzliche Verpackungsstation für die Bearbeitung von Black Friday-Bestellungen.

Neben den batteriebetriebenen mobilen Arbeitsstationen gibt es weitere Geräte, die die Produktivität in einem Lager steigern können:

Diese Systeme erfordern zwar eine Anfangsinvestition, aber die Effizienzsteigerung, die sie bieten, kann zu erheblichen Kosteneinsparungen führen. Nutzen Sie diesen ROI-Rechner, um eine Kosten-Nutzen-Analyse von mobilen Arbeitsplätzen für Ihr Lager durchzuführen.

Integrieren Sie Mobile Geräte in ihr Lagerverwaltungssystem

Bei der Implementierung eines Lagerbestandsverwaltungssystems kann die Wahl eines Systems, das mit drahtlosen Geräten – wie Barcodescannern, mobilen Handheld-Computern und Pick by Voice-Systemen – kompatibel ist, Zeit und Geld sparen. Mit diesen tragbaren Geräten können Mitarbeiter schnell und einfach Bestandsdaten eingeben, den vorhandenen Bestand verfolgen und Änderungen an den Lagerorten vornehmen. Bei Direktlieferanten können sie zudem den Verfügbarkeitsstatus für Kunden anzeigen, um die Bestellung zu erleichtern.

Lagerbestandsverwaltungslösungen der ACD Gruppe

Bei der ACD Gruppe bieten wir eine breite Palette von Systemen und Lösungen für die mobile Datenerfassung, auch für Lager- und Logistikanwendungen. Unser Angebot umfasst Staplerterminals, Mobile Handheld Computer, Mobile Arbeitsplätze und Wearables. Wenn Sie weitere Informationen über unsere Produkte und deren Nutzen für die Lagerverwaltung wünschen, kontaktieren Sie uns noch heute.

Ähnliche Beiträge

2021-06-23T11:54:56+02:00
Nach oben